Damals

Da wir nach 12 Wochen immer noch nicht zurück in die Schrottgalerie dürfen, hier der 3. Zusammenschnitt aus vergangenen Zeiten. Apropos vergangene Zeiten … vor 40 Jahren haben wir noch selber Musik gemacht. Das hätte ich nicht schreiben sollen! 40 Jahre!!!

Chiemgau

Obwohl wir im Moment wenig Zeit haben – Hans kümmert sich um Ausgabe 37 des SCALE Magazins (und natürlich um MegaZine3) und ich hab den Auftrag für eine neue Website – mussten wir einfach das schöne Wetter für einen Ausflug ins Chiemgau nutzen. Nach dem Motto “Urlaub zuhause”.

Vorher – Nachher

Eigentlich wollten wir an unserem 35. Hochzeitstag am Comer See sein! Tja, dieses Jahr ist dank Corona alles anders. Zur Feier des Tages durfte ich aber Hans endlich die Haare schneiden. Er hat einen Sommerschnitt bekommen und aus meinem Waldschrat ist wieder mein Hans geworden.

Kloster Seeon

Die Seeterrasse von Kloster Seeon hat seit 20. Mai 2020 wieder geöffnet. Ein schönes Plätzchen zum Einkehren.

Vorher sollte man in der kleinen Kirche St. Walburgis vorbei schaun! Sie diente ursprünglich dem hier vom 11. bis 13. Jh. angesiedelten Benediktinerkonvent. Nach der Säkularisation ging die Kirche in den Besitz der russischen Adelsfamilie von Leuchtenberg über und diente als Begräbnisstätte mit dem charakteristischen russisch-orthodoxen Ritus. Die an der Friedhofsmauer angebrachte Grabplatte mit der Aufschrift “Anastasia” weist auf die beigesetzte Urne der sehr umstrittenen, angeblichen Tochter des letzten Zaren hin.

Für uns ist Kloster Seeon immer wieder ein Ort, um die Seele baumeln zu lassen.

Riemer See

Nach den vielen Wochen, die wir immer nur in unserem Viertel spazieren gegangen sind, treibt es uns ziemlich raus 🙂 Gestern aber nur für einen Abendspaziergang mit Froschkonzert an den Riemer See  …

Paterzeller Eibenpfad

Kaum wurde aus der Ausgangs- eine Kontaktbeschränkung, schon haben wir das Auto raus geholt und sind über Land gefahren. Unser Ziel: Der Paterzeller Eibenpfad im Pfaffenwinkel. Hier stehen so viele alte Eiben wie nirgendwo sonst in Deutschland. So schön, mal wieder nicht nur “um den Block” zu laufen 🙂

Tag 42

Das Foto ist ein Fundstück aus dem Internet: “Du weißt, dass du auf Konzert-Entzug bist, wenn Du hier eine Bühne mit Zuschauern anstelle eines Mähdreschers siehst.” Ich bin definitiv auf Konzert-Entzug 😀

Das Schneiden des nächsten Videos für die Schrottgalerie hat mir etwas geholfen!

Tag 39

Ich war ja schon vor der Maskenpflicht produktiv, aber der modische Mann braucht natürlich Alternativen. Auf Wunsch einer einzelnen Dame aus der Nachbarschaft und wahrscheinlich zur Freude eines einzelnen Herrn aus der Musikerszene hat Hans jetzt die Qual der Wahl 😀

Immerhin darf man noch unmaskiert spazieren gehen 🙂

 

Tag 36

Und wieder ein wunderschönes Frühlingswochenende, das wir im Garten verbringen werden. Es gibt in der Tat viel schlimmeres, aber ein kleines bisschen fad wird es schon langsam.

Tag 30

Ich darf in 4 Wochen zum Friseur gehen! Das letzte Mal war ich am 2. Januar. Immerhin in diesem Jahr. Allerdings wird erwartet, dass ich eine Gesichtsmaske mitbringe! Also … Nähmaschine aus dem Keller geholt und 2 Modelle genäht. Noch kann ich mich nicht entscheiden, welches ich besser finde 😉

Ostern 2020

Dieses Ostern werden wir alle nicht so schnell vergessen! Ostern ohne Freunde und Familie. Dazu ein Wetter, wie es besser nicht sein könnte, aber man soll keinen Osterausflug machen. Wohl dem, der einen Garten hat!
Wir hoffen, ihr seid alle gesund und könnt die Ostertage trotzdem irgendwie genießen. Freuen wir uns einfach drauf, wenn wir uns nach Corona wiedersehen dürfen.

Tag 16

Das Video für die Schrottgalerie ist fertig! Da ich viel zu wenig Musiker rein schneiden konnte, werde ich in den nächsten Wochen sicher noch ein oder zwei Videos zusammen schneiden. Dann fällt mir auch das Warten bis zum nächsten Konzert nicht so schwer 😉

Tag 15

Gemäß dem Motto “Ich liebe es, mit Wein zu kochen. Manchmal gebe ich ihn sogar ins Essen.” Bevor der Frühling so richtig durchstartet gibt es heute noch mal einen herbstlichen Kürbiseintopf und “Weihnachtswein” von den Nachbarn 😀

Tag 14

Für die Reihe Heimatgschichtn hatte münchen.tv letztes Jahr einen Beitrag über die Schrottgalerie gedreht. Jetzt soll es einen “Corona-Beitrag” geben und Hanno hat angefragt, ob ich ein 4-Minuten-Video mit dem musikalischen Querschnitt der Konzerte schneiden könnte. 4 Minuten!! Eine Herausforderung, der ich mich aber gerne stelle 😀 Bin gespannt, ob das Video dann auch verwendet wird!

Tag 7

Bevor am Montag der Winter zurück kommt, hab ich das schöne Wetter heute genutzt, um die Terrasse mit dem Hochdruckreiniger zu bearbeiten. Das war dringend fällig, weil ich es letztes Jahr verpennt habe …

Simssee

Ich war jetzt 4 Wochen mit einer hartnäckigen Erkältung zuhause. Inzwischen geht es mir wieder gut und bei dem schönen Wetter gestern musste ich einfach mal raus. Unsere Wahl fiel auf den kleinen Simssee im Chiemgau. Wer Rummel sucht ist hier fehl am Platz. Genau das Richtige in diesen Zeiten. Nach einem einsamen Spaziergang gönnten wir uns im schwach besuchten Seewirt noch einen Sundowner.

Ihr Lieben, wir dachten ja anfangs auch an Panikmache, aber eine befreundete Ärztin und eine gute Freundin in Italien haben uns bekehrt. Wir bleiben daheim und reduzieren unsere sozialen Kontakte auf das Notwendigste. Kommt gut durch diese Zeit und bleibt gesund!

A Tribute To Cat Stevens

Susi ist immer noch ausgefallen, daher muss ich selber ran… zum ersten Mal bei diesem Blog 😉
Götz Hünnemeier präsentierte sein Programm “On the Road to find out – A Tribute to Cat Stevens” vor vollem Haus – mit sogar Text-festem Publikum! Wieder einmal ein gelungener und schöner Abend mit nostalgischen Momenten in der Schrottgalerie; sogar ohne Susi 😉
Auch sehenswert: Die Bilder der Ausstellung “Spuren – Kunst in der Natur” von Jan Langer!