BirdNET

Hans hat eine neue App entdeckt: BirdNET – sie identifiziert Singvögel über ihr Zwitschern. Echt lustig! Beim Vogelkonzert gestern Abend im Wald war es manchmal nicht ganz einfach, einzelne Vögel aus dem Chor herauszufiltern. Hans war so beschäftigt, dass er das Reh verpasst hat und ich hab’s leider verwackelt. Irgendwann erwisch ich es mal 😀

Ertappt

Und wir wundern uns immer, wie schnell das Vogelfutter nachgefüllt werden muss 😀 Eichkatzl auf frischer Tat ertappt: Erst wird gefrühstückt und dann nachgespült …

Muttertag

War das nicht ein perfektes Muttertagswetter? Unser “Kind” kam mit dem Fahrrad zum Erdbeerkuchen vorbei und wir Alten haben vor dem Abendessen noch bei den Herrmannsdorfer Schweinen vorbei geschaut. Der krönende Abschluss war ein Eis vom Marktblick in Glonn. Ich war jedenfalls sehr zufrieden mit dem Muttertag 2021 😀

Neuhausen

Nach den ganzen einsamen Wald- und Wiesenspaziergängen war uns heute mal nach Stadtleben. Der Stadtteil Neuhausen liegt ziemlich am anderen Ende von München. In der Nähe vom Rotkreuzplatz fand heute die 135. Versammlung des Kulturlieferdienstes statt. Da es aber nicht so ganz unsere Musik war, sind wir lieber durch die Villenkolonie Neuwittelsbach zum Nymphenburger Schlosskanal gebummelt. War auch mal ganz schön 😉

#allesdichtmachen

Die Schauspieler der Aktion #allesdichtmachen haben in keinsterweise die Gefahr des Corona-Virus geleugnet, sondern die Regierungsmethoden der dauerhaften Angstmache, der Einschränkung von Grundrechten und fehlenden Diskussionskultur kritisiert. Dafür wurden sie medial gesteinigt, zu über Leichen gehende Helfershelfer der Querdenker und Rechten degradiert und bedroht. Viele haben ihre Clips zurückzogen. Von ursprünglich 53 Videos sind noch 27 online. In was für einer Welt leben wir nur? Es ist erschreckend. Aber, abgesehen von den Quantitätsmedien, machen die Reaktionen auf die Videos auch Mut!

 

Ostern 2021

Letztes Jahr haben wir nicht geahnt, dass man uns auch dieses Jahr wieder verbieten will, mit Freunden und Familie Ostern zu feiern. Wir werden das Beste draus machen :-). Heute gibt es zum Internationalen Tag der Karotte natürlich Karottenkuchen nach einem Rezept von unserem geliebten Hasenöhrl-Hof. Genießt die Ostertage und haltet die Ohren steif …

Nichts Neues

Ich wollte mich mal wieder melden, obwohl es eigentlich nicht wirklich was zu berichten gibt. Heute war endlich ein richtig sonniger Tag und es zog uns nicht nur vernunftsmäßig nach draußen. Da wir bei unserem Getränkemarkt in Oberpframmern vorbei schaun wollten (bevor die Bernrieders den Laden an Ostern an einen neuen Besitzer übergeben), ist es wieder die Standardrunde in Glonn geworden. Und in den Herrmannsdorfer Landwerkstätten haben wir natürlich auch noch etwas eingekauft 😉

Vorher – Nachher II

Mein letzter Friseurtermin war am 22.09.2020. Da Hans sich solidarisch die Haare von mir auch nicht schneiden ließ, sahen wir entsprechend aus. Gestern wurde die Würde des Menschen ist wieder hergestellt 😀
Obwohl … die langen Haare hatten auch was …

Fotoshooting

Irgendwie mag uns der Wettergott nicht … eigentlich wollten wir heute mal wieder an den Chiemsee, aber es war wieder bewölkt und schlechte Sicht. Irgendwann schaffen wir das noch! Dafür waren wir in Glonn und haben ein paar lustige Fotos gemacht 😀

Neuer Südfriedhof

Eigentlich wollten wir heute mal zum Chiemsee. Aber es war so diesig, dass wir uns dagegen entschieden haben. Stattdessen waren wir auf dem Neuen Südfriedhof, der 1977 nach Plänen des Landschaftsarchitekten Gottfried Hansjakob angelegt wurde. Einzigartig in München ist das hügelige Profil. Neben den Grabstätten gibt es auch weite Grünflächen, einen See und Kräuterwiesen. Eine weitere Besonderheit ist die dort gelegene historische Keltenschanze, ein architektonisches Areal mit Lindenhain, welches vor ca. 2500 Jahren angelegt wurde. War ganz nett, aber demnächst lockt dann doch der Chiemsee 🙂

Fasching 2021

Auch in diesem Jahr haben wir uns am Faschingsdienstag zu unserem traditionellen “Nasenabend” getroffen. Natürlich nur digital! Leider hat Werner gestreikt und die Nase verweigert. Zum Trinken und spielen haben wir aber dann alle die Nasen abgenommen und hatten trotzdem viel Spaß 😀

Schnee

Jetzt ist es nochmal richtig Winter in München. “Unser” Wald wird immer romantischer und ich bin froh, dass ich fähiges Personal habe und nicht selber Schnee räumen muss 😀

Winterwald

Im Herbst konnte ich mich an der Laubfärbung nicht satt sehen und im Moment ist es unser verschneiter Wald fast hinterm Haus. Solange wir noch dürfen machen wir täglich einen Spaziergang. Bei unseren Politikern weiß man ja nie, was sie uns noch verbieten. Eisstockschießen ist inzwischen ja auch nicht mehr erlaubt. Gestern haben wir sogar Rehe gesehen. Ein Traum!

Winter

Am 6. Januar hat es endlich geschneit und seitdem haben wir Dauerfrost und teilweise sogar Sonne. Beste Bedingungen für traumhafte Winterspaziergänge. Die Skifahrer können einem aber echt leid tun …

Silvester 2020

Gestern war ein ausgefüllter Tag. Mittags haben wir das schöne Wetter nochmal ausgenutzt und einen ausgiebigen Spaziergang im Landkreis Rosenheim gemacht. Highlights waren der tolle Bergblick und das Mausoleum der Schokoladenfamilie Stollwerck. Abends kam die Jugend zu einem “Wiener Abend” zu uns. Das Essen war stilecht, aber dann haben wir etwas unwienerisch ins neue Jahr gerockt. Wenn 2021 so schön wird wie der Jahreswechsel, wird alles gut. Wir wünschen euch allen ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Neues Jahr!

Weihnachten 2020

Für uns war dieser Heiligabend nicht viel anders als die letzten Jahre. Denn auch in der Vergangenheit waren wir wetterbedingt nicht jedes Jahr auf dem Friedhof, um gemeinsam mit anderen Friedhofsbesuchern unter dem großen Weihnachtsbaum zu singen. Wir haben mit Florian einen sehr gemütlichen Abend ohne Baum und Geschenke verbracht und haben es alle Drei sehr genossen. Ich hoffe, Ihr auch!

Da heute nicht wirklich Ausflugswetter ist, hab ich etwas in alten Fotos gestöbert. Ich wünsche euch allen noch schöne Restfeiertage.

Nikolausi

Im Lockdown-Leid (Light) kommt man auf die blödesten Ideen. Ich hab mal wieder im Archiv gestöbert und ein paar schöne Nikolausfotos gefunden. Zu Florian kamen Herby und unser damaliger Nachbar als Nikolaus. Ab 1993 war Hans dann einige Jahre als Nikolaus im Dienst. Das waren noch Zeiten! Ich wünsche allen trotz der momentanen Situation einen fröhlichen Nikolausabend.

Sportskanone

Bei einem gemütlichen Abend mit Freunden kam die Frage auf, wieviel Sportarten Hans ausprobiert hat. Ich solle das doch mal klären … also hab ich im Archiv gestöbert und festgestellt, dass das doch schon einige waren. Davon zehrt Hans heute noch 😀

Vom Rudern und Langlaufen hab ich leider kein Foto gefunden.

Allerheiligen

Morgen ist Allerheiligen und auf den Friedhöfen werden die Gräber mit Blumen und Kerzen geschmückt. Das Grab meiner Eltern auf dem Nordfriedhof hatten wir schon letztes Wochenende besucht. Dort ist an Allerheiligen kein Parkplatz zu bekommen.

Wir genießen an Allerheiligen lieber die Ruhe auf dem Friedhof der Haarer Klinik. Dort verschlägt es die Wenigsten hin, denn er liegt in der äußersten Ecke des Geländes. Auf 2,5 Hektar Fläche verteilen sich gerade einmal etwas über 120 Gräber. Nur selten informiert ein Grabstein über die Daten des Verstorbenen: In den Reihen ragen simple Holzkreuze mit den Namen, Geburts- und Sterbedaten empor – eines wie das andere.  Ein „vergessener“, aber beeindruckender und atmosphärischer Ort.

Es gab schon Überlegungen seitens des Bezirks, den Friedhof aus Kostengründen aufzulösen. Aber es gibt immer noch Gräber, die gepflegt und erhalten werden. Und schließlich liegt hier auch der Gründer des Krankenhauses, Dr. Friedrich Vocke mitsamt seiner Familie begraben.