Chiemgau

Obwohl wir im Moment wenig Zeit haben – Hans kümmert sich um Ausgabe 37 des SCALE Magazins (und natürlich um MegaZine3) und ich hab den Auftrag für eine neue Website – mussten wir einfach das schöne Wetter für einen Ausflug ins Chiemgau nutzen. Nach dem Motto “Urlaub zuhause”.

Kloster Seeon

Die Seeterrasse von Kloster Seeon hat seit 20. Mai 2020 wieder geöffnet. Ein schönes Plätzchen zum Einkehren.

Vorher sollte man in der kleinen Kirche St. Walburgis vorbei schaun! Sie diente ursprünglich dem hier vom 11. bis 13. Jh. angesiedelten Benediktinerkonvent. Nach der Säkularisation ging die Kirche in den Besitz der russischen Adelsfamilie von Leuchtenberg über und diente als Begräbnisstätte mit dem charakteristischen russisch-orthodoxen Ritus. Die an der Friedhofsmauer angebrachte Grabplatte mit der Aufschrift “Anastasia” weist auf die beigesetzte Urne der sehr umstrittenen, angeblichen Tochter des letzten Zaren hin.

Für uns ist Kloster Seeon immer wieder ein Ort, um die Seele baumeln zu lassen.

Riemer See

Nach den vielen Wochen, die wir immer nur in unserem Viertel spazieren gegangen sind, treibt es uns ziemlich raus 🙂 Gestern aber nur für einen Abendspaziergang mit Froschkonzert an den Riemer See  …

Paterzeller Eibenpfad

Kaum wurde aus der Ausgangs- eine Kontaktbeschränkung, schon haben wir das Auto raus geholt und sind über Land gefahren. Unser Ziel: Der Paterzeller Eibenpfad im Pfaffenwinkel. Hier stehen so viele alte Eiben wie nirgendwo sonst in Deutschland. So schön, mal wieder nicht nur “um den Block” zu laufen 🙂

Simssee

Ich war jetzt 4 Wochen mit einer hartnäckigen Erkältung zuhause. Inzwischen geht es mir wieder gut und bei dem schönen Wetter gestern musste ich einfach mal raus. Unsere Wahl fiel auf den kleinen Simssee im Chiemgau. Wer Rummel sucht ist hier fehl am Platz. Genau das Richtige in diesen Zeiten. Nach einem einsamen Spaziergang gönnten wir uns im schwach besuchten Seewirt noch einen Sundowner.

Ihr Lieben, wir dachten ja anfangs auch an Panikmache, aber eine befreundete Ärztin und eine gute Freundin in Italien haben uns bekehrt. Wir bleiben daheim und reduzieren unsere sozialen Kontakte auf das Notwendigste. Kommt gut durch diese Zeit und bleibt gesund!

Montgolfiade 2020

Eigentlich sollte die 20. Tegernseer Tal Montgolfiade schon am 1. Februar 2020 beginnen. Aber erst heute war das Wetter geeignet, um die Ballons starten zu lassen. Wir sind etwas zu spät nach Bad Wiessee gefahren. Die Starts haben wir deshalb nicht mehr gesehen, aber immerhin noch 20 Ballons in der Luft. Und wir haben bei traumhaftem Wetter ausgiebig Sonne getankt. So ein klitzekleines Wintergefühlchen kam tatsächlich auch noch auf 😉

Wildpark Poing

Heute waren wir auf der Jagd … mit zwei Kameras 😉 Nach 2 Jahren haben wir dem Wildpark Poing mal wieder einen Besuch abgestattet. Die Waschbären haben leider geschlafen, dafür waren die Nutrias gut drauf.

Perschtenbund Soj

“Zeit vergeht, Brauchtum besteht.” Gestern feierte der Perschtenbund Soj sein 65-jähriges Bestehen mit einem großen Fest auf dem Marktplatz in Kirchseeon.

Mit dabei waren u.a. auch die AmperPerchten aus Fürstenfeldbruck. Sie unterscheiden sich zwar im Aussehen sehr von den Kirchseeoner Perchten, aber in einem sind sich die Vereine einig: Die Perchten sind Glücksbringer und keine Dämonen, die den Menschen Angst bereiten wollen.

Kloana staada Woidmarkt

4. Advent und kein Schnee in Sicht. Aber wir haben uns vom Wetter nicht abhalten lassen und sind in den Ebersberger Forst gefahren. Beim Forsthaus Hubertus gibt es jedes Jahr den “Kloana staadn Woidmarkt” – für unsere Nordlichter: “Kleiner stiller Waldmarkt” 🙂

Und heute tanzten dort die Kirchseeoner Perchten mit ihren tollen Masken.  In verschiedenen Veröffentlichungen werden die Ursprünge des Brauchtums auf die Kelten oder sogar bis in die Steinzeit zurück geführt. Perchten sind trotz des oft schaurigen Aussehens Glücks- und Segensbringer. Schön war’s!

Kloster Reutberg

Freunde haben uns auf die Idee gebracht, dass wir mal wieder beim Kloster Reutberg vorbei schaun könnten. Gesagt, getan. Trotz traumhaften Wetters haben wir sogar im Biergarten noch einen Platz in der “ersten Reihe” bekommen. Ein Verdauungsspaziergang am Kirchsee hat den Nachmittag abgerundet. Könnt’s uns schlechter gehen 😀

Valleyer Kulturtage

Alle zwei Jahre finden die Valleyer Kulturtage statt. Nachdem der Weltautor Michael Ende einige Jahre in Valley gelebt hat, widmet sich ein Teil des Programms dem Autor und seinem Leben in Valley.

Wir waren heute bei der Dachstuhlführung dabei. Sixtus Lampl öffnete anlässlich der Kulturtage „seinen“ Speicher – tatsächlich der größte Speicher eines historischen Gebäudes im ganzen Landkreis – und Bernhard Wolf las aus der “Unendlichen Geschichte” Passagen, in denen der Speicher lebendig wird.

Michael Ende bestätigte einst Inge Lampl persönlich, dass der imposante Speicher des Alten Schloss ihn zu den Dachstuhlszenen in der “Unendlichen Geschichte” inspiriert habe.

Glonner Runde

Bei diesem Traumwetter haben wir heute mal wieder die Glonner Runde gedreht: Schloss Zinneberg – Herrmannsdorf – Westendorf – Schuhsee – Zinneberg. Und endlich haben wir uns auch mal die Zeit genommen, um im Klostercafé von Schloss Zinneberg einzukehren. Da ist es richtig schön und für uns eine wunderbare Alternative zur Wiesn 😀

Feuerwerk

Weil das Wetter gepasst hat, sind wir gestern Abend spontan an den Tegernsee gefahren. Im Ort Tegernsee war Seefest. Da wir große Menschenansammlungen nicht so toll finden, haben wir uns aber ganz entspannt das Brillantfeuerwerk von Bad Wiessee aus angesehen. Hat was …

Bernried

Jetzt, im Frühling, ist es noch ziemlich ruhig am Starnberger See. Wir haben am Kloster Bernried geparkt, sind erst ganz gemütlich durch den Bernrieder Park spaziert, haben dann beim Buchheim Museum Cappuccino geschlürft und vor der Heimfahrt im Hofgut Bernried noch etwas Käse gekauft. Ein sehr entspannter Nachmittag!

Burghausen

Wir haben beide unsere Erkältung gut überstanden und hatten gestern Lust auf einen Ausflug. Unsere Wahl fiel auf die alte Herzogsstadt Burghausen. Die Burg mit ihren 1.051 Metern ist die längste Burg der Welt. Scheinbar endlos reihen sich die Zinnen und Türme über einen schmalen Bergrücken aneinander.

Zu Füßen der mächtigen Festung liegt die denkmalgeschützte Altstadt mit dem Stadtplatz, der als eine der schönsten Platzanlagen Mitteleuropas gilt. Unser letzter Besuch in Burghausen war 2012 zur Summer-Jazznight. Da war natürlich deutlich mehr los, gestern wirkte alles leider etwas ausgestorben …

Wintermärchen II

Ist das nicht ein toller Winter!? Wir hatten nur Zeit für einen kleinen Spaziergang “hinterm Haus”. Aber auch das war wunderschön! Allerdings sind wir froh, dass wir eine Garage haben 😉

Wintermärchen

Endlich ist es wieder mal richtig Winter! Wir finden es toll! Heute haben wir mit Annette die Schneefall-Pause zu einem kleinen Spaziergang am Schuhsee genutzt. Ein Wintertraum! Das war ein perfektes Timing, inzwischen schneit es schon wieder …

 

Tegernsee

Noch liegt etwas Schnee, aber ab morgen soll es wärmer werden und dann auch regnen 🙁 Darum haben wir heute das schöne Wetter für einen kurzen Ausflug an den Tegernsee genutzt. 🙂

Goldener November

Leute, wir haben November! Aber wenn man raus geht, kann man das kaum glauben.

Vorgestern waren wir “nur” im Englischen Garten und gestern haben wir mit Annette eine Fotosafari bei Glonn gemacht. Vom Parkplatz der Herrmannsdorfer Landwerkstätten führte uns die kleine Runde vorbei am Gasthaus-Cafe Schießstätte, dem verwunschenen Schuhsee und dem Café West mit traumhaftem Bergblick. Da die beiden Cafés Ruhetag hatten, gab’s den Cappuccino erst im Herrmannsdorfer Hofmarktwo wir dann natürlich auch ein bisschen eingekauft haben 🙂