Strassenfest

Dieses Jahr startete unser Strassenfest mit einem kleinen Regenschauer, was der guten Laune aber nicht geschadet hat …

Schön wars, lang wars und in 2 Jahren steigt das nächste Strassenfest!

Simon & Garfunkel Revival Band

Inzwischen zum 4. Mal hat uns gestern die Simon & Garfunkel Revival Band auf Schloss Amerang begeistert. Dort stimmt einfach alles: Band, Ambiente, Team und sogar das Wetter … ein Sommernachtstraum 😀

Bairisch Diatonischer Jodelwahnsinn

Der Wahnsinn ist zurück, nämlich der Bairisch Diatonische Jodelwahnsinn. Otto Göttler, Josef Brustmann und Petra Amasreiter pflegen eine Tradition, deren Wurzeln ins Jahr 1986 reichen. Gestern gab sich das Jodeltrio im Kleinen THEATER HAAR wieder die Ehre.

Ein toller Abend! Anschließend wurden wir hervorragend im Theatercafé betreut … Danke an das tolle Team! Und schön, dass Daniel und Nase mal wieder da waren 😀

Biergarteneröffnung

Am 10. Juni 2015 war es endlich soweit: Der Biergarten im Kleinen THEATER HAAR wurde geöffnet. Jeden Mittwoch kann man jetzt sein mitgebrachtes (oder vor Ort gekauftes) Grillgut auf den angeheizten Grill legen. Obwohl das Wetter nicht optimal war, kamen erfreulicherweise viele Leute zur Eröffnung in den wunderschönen Garten. Dank Happy Hour und südamerikanischer Livemusik war die Stimmung hervorragend 😀

Ab jetzt jeden Mittwoch: Feierabend im Theater.  Wir freun uns drauf!

Monaco

Freunde sind im Februar auf den Hund gekommen. Gestern haben wir den Familienzuwachs besichtigt. Er heißt “Monaco” und ist ein High-Mountain Australian Shepherd. Ein toller Hund!

Weiherer

Mit Gitarre und urbayerischem Mundwerk präsentierte der Weiherer gestern sein sechstes Album „A Liad, a Freiheit und a Watschn“ im Kleinen THEATER HAAR. Eine gelungene Mischung aus Liedermacherei und Kabarett.

Wenn der Weiherer mit Hilfe von Vergleichen beschrieben wird, fallen große Namen: Hans Söllner sowieso, Bob Dylan, Karl Valentin, Fredl Fesl oder Gerhard Polt. Irgendwie eine Mischung aus allem. Und irgendwie aber doch auch komplett eigen. Der Weiherer hat sich längst freigesungen. Seine Lieder fahren einem bis in die Knochen, seine saukomischen Alltagsgeschichten sind bereits Kult und seine Konzerte sind jedes Mal ein Erlebnis – und jedes Mal anders!

Video von der Zugabe “Ned so schlimm” unplugged

Hinterher hat er mit uns im Theatercafé noch einen Bio-Spezi getrunken … schee wars! 😀

Biergartenvorbereitung

Als Mitglieder vom Freundeskreis Kleines THEATER HAAR haben wir bei den Vorbereitungen zur Eröffnung eines Biergartens mit geholfen. Hans mit der Schleifmaschine, ich mit dem Pinsel 😉

Die Biergarteneröffnung ist am 10. Juni 2015 ab 17.00 Uhr!

Blonder Engel I

Letztes Wochenende trat im Kleinen THEATER HAAR der Blonde Engel aus Österreich auf: Ein ausgezeichneter Gitarrist, ein Sänger mit tiefer Stimme, sprachgewaltig und intelligent. Er kommt dabei so lässig rüber, dass man einfach begeistert sein muss. Uns hat er auf jeden Fall als neue Fans gewonnen!

Video “Du hoist nimma auf, wos’d durch Rilke vasamst”

Stockholm

Im Juni 2014 haben wir über Midsommer Verwandte in Stockholm besucht. Das Wetter hätte besser sein können, aber Stockholm ist bei jedem Wetter eine tolle Stadt!

Gewohnt haben wir im Hotel Hellsten, ein etwas anderes Hotel im Herzen Stockholms. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten sind auch zu Fuß zu erreichen.

Brügge

Zum Abschluss unserer Rundreise durch Südengland haben wir noch 2 Nächte im wunderschönen B&B Côté Canal / Huzye Hertsberge gewohnt. Das Bürgerhaus von 1503 direkt am Kanal ist ein Schmuckstück in der Altstadt von Brügge. Vor ein paar Jahren hat Caroline, die charmante Gastgeberin, es gekauft und zu einer Top-Adresse in der Stadt gemacht. Im romantischen, kleinen Garten, der an den Kanal angrenzt, haben wir das reichhaltige Frühstück genossen. Romantik pur!

Amsterdam

Im Juli 2013 verbrachten wir ein paar Tage in Amsterdam. Wir wohnten in einem kleinen Apartment im Zentrum. Sehr süß und individuell: “Kien Bed & Breakfast Studio’s“.

Freunde sagten uns, dass inzwischen allerdings die Preise ganz schön angezogen haben. Von daher leider nur noch bedingt empfehlenswert.

Malediven

2001 und 2003 waren wir auf Filitheyo. Vom Flughafen in Male flogen wir mit dem Air Taxi zum Filitheyo International Airport, einem Holzsteg im Meer.

Von dort ging es mit dem typischen Transportmittel auf den Malediven, dem Dhoni, zur Insel. Auf den Malediven kann man einfach die Seele baumeln lassen … paradiesisch!

Mit einem Team vom Maledivischen Fernsehen fuhren wir nach Hamza – Honeymoon Island. Dort wurden wir für einen Beitrag über Touristen auf den Malediven gefilmt .. echt anstrengend 😉

Da wir 2001 unseren Tauchschein schon in München gemacht hatten, konnten wir vom ersten Tag an abtauchen.

2006 waren Hans und ich über meinen runden Geburtstag im Island Hideaway at Dhonakulhi. Nicole von der Tauchbasis hat mich von dem Fortgeschrittenen Tauchkurs “Advanced Open Water Diver” mit 5 Spezial-Tauchgängen überzeugt:  Navigation, Tarierung, Tief-, Nacht- und Strömungstauchgang.
Meinen Geburtstag haben wir im Spa verbracht und abends in einem Pavillon über dem Meer bei Kerzenlicht gegessen .. da fiel der Start ins neue Jahrzehnt gar nicht schwer 😉