Piemont II

Bei traumhaftem Wetter sind wir am ersten Tag ein wenig durch die Gegend gefahren. Deutsche Touristen trifft man im Piemont fast gar nicht. So mögen wir das 🙂

Zwischen 2003 und 2010 waren wir 5 x im Piemont und immer hat es uns ins Ostu di Djun zum Abendessen gezogen. Und so mussten wir natürlich auch dieses Jahr wieder hin! Das Degustationsmenü inklusive Wein (soviel man will) kostet inzwischen 50 Euro, ist es aber auf jeden Fall wert. Und zum Abschied bekommt man immer noch eine Magnumflasche Nebbiolo geschenkt. Ein Besuch bei Luciano und seiner Mama Francesca ist etwas ganz Besonderes. Wer schon mal dort war, weiß was ich meine 🙂