JLDBO

Nachdem wir Jeremy schon zweimal mit Banda Balorda gesehen hatten, hat es endlich auch mit Jeremiah’s Life & Death Blues OrchestraJLDBO geklappt.

Das “Orchester” mit dem eigenwilligen Stilmix gründete sich 2012 in einer verlassenen, verfallenen Brauerei im bayerischen Outback. Eigenwillig? Wie sollte es auch anders sein, wenn ein gebürtiger Schwede, dessen musikalische Sozialisation vor zwanzig Jahren bei Jamsessions in den Bars von Sydney begann, nach Bayern kommt und dort auf nicht minder kuriose Musiker trifft  … genial!

3-Minuten-Video

Jeremy – Guitar, Vocal
Tobias Mueckenberger – Bass
Clemens Kerner – Drums
Benedikt Michael – Keyboard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.